Die Golden Globes 2010 – Die Gewinner

Am vergangenen Sonntag fand in Los Angeles zum 67. Mal die Verleihung des Golden Globe-Film- und Fernsehpreises statt. Bereits im Vorfeld galt Christoph Waltz als Favorit für den Golden Globe als bester Nebendarsteller – und schließlich wurde Waltz der Preis dann auch für seine Rolle des „Hans Landa“ in Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“ verliehen.

Aber auch sonst gab es für deutsche und österreichische Filmfreunde Grund zur Freude, denn nicht nur der deutsch-österreichische Schauspieler Christoph Waltz gewann einen Preis, sondern auch der gebürtige Österreicher Michael Haneke durfte einen Golden Globe mit nach Hause nehmen – sein Werk „Das weiße Band“ wurde als „Bester ausländischer Film“ ausgezeichnet.

Der Film „Up In The Air“ mit George Clooney konnte die Jury indes kaum überzeugen – als Favorit mit 6 Nominierungen ins Rennen gegangen, gewann der Film letztlich nur einen Golden Globe für das beste Drehbuch.

Bildquelle: spiegel.de

Schreibe einen Kommentar