Die Geissens sind von deutschen Neidern genervt

Klare Aussage: Die Geissens sind von deutschen Neidern genervt. Robert & Carmen gelten spätestens seit ihrer RTL-Show als Deutschlands Vorzeige-Millionäre. Und nun dieses schockierende Geständnis!

Sind die Geissens fair, großkotzig oder einfach nur verständlich und ehrlich?

Klar kann die Neiddebatte nerven, auch Fans können mal nerven. Aber sind wir deutschen tatsächlich so uncool, dass man überlegt auszuwandern? Im Interview mit „OK!“ sagt Carmen Geiss: „Die Amis sind echte Gönner und keine Neider. Wenn wir mit unserem Rolls den Ocean Drive in Miami Beach langfahren, dann zeigen dir die Leute an der Straße den Daumen nach oben. In Deutschland ist das leider anders.“

Auch ihr Robert stimmt zu: „Wir können in Amerika unseren Reichtum zeigen, das ist in Deutschland von der Mentalität tatsächlich anders. Das ist den Deutschen so anerzogen.“ Vielleicht wird das Luxuspärchen Deutschland irgendwann den Rücken kehren.

Vielleicht sollte man auch einmal fair sagen, dass es auch immer wieder den Anschein macht, als könnte man gerade in den USA auch viel einfach etwas erreichen. Aber ist das wirklich so?

Wie auch immer: Jeder hat das Recht auf seine Meinung und auch darauf dort zu wohnen, wo es ihm am besten gefällt. Den Geissens sind also keine Vorwürfe zu machen.

Foto:
obs/RTL II

2 Kommentare bei „Die Geissens sind von deutschen Neidern genervt“

  1. ich bin es leid solche realitätsverlorenen menschen wie die geissens ständig im fernsehn sehen zu müssen.
    die sollen doch mal auf den boden der realität zurück kommen. stattdessen bekommen sie auch noch das geld hinterher geworfen.

    warum? helft doch lieber bedürftigen deutschen mit dieser kohle.

  2. Ich mag das auch nicht mehr mitansehen. Die verwöhnten Gören von denen möchte ich nicht in der Nachbarschaft haben. Mich nerven solche Menschen, denen nicht anderes einfällt als mit ihrem Reichtum noch mehr Reichtum anhäufen, und dem der Rest des Planeten, ob Mensch oder Tier oder sonstwas egal ist. Am besten, die Geissens ziehen woandershin.

Schreibe einen Kommentar