Diane Kruger: Hollywood ist egal…

Diane Kruger versteht nicht, warum in Deutschland Hollywood als das Absolute gilt, und fände es nicht schlimm, wenn ihre Karriere in Amerika vorbei wäre. Diane Kruger, die als Deutschlands erfolgreichster Hollywoodstar gilt, kann auf den Erfolg in den Vereinigten Staaten gut verzichten, da sie der Meinung ist, dass auch Deutschland gute Schauspieler zu bieten hat.

Ähh… Diane Kruger wäre es “scheißegal”, wenn ihre Karriere in Amerika enden würde

Diana Kruger sagte im Interview: Ich muss Ihnen mal ganz ehrlich sagen: Ich verstehe nicht, warum Hollywood in Deutschland als das Absolute gilt”, erklärt sie im Interview mit ‘sueddeutsche.de‘. “Viele kommen aus Hollywood mit eingezogenem Schwanz zurück. Warum eigentlich? Deutschland hat tolle Schauspieler, warum feiert man die nicht? In Frankreich ist das ganz anders. Die Schauspieler dort sind genau so große Stars wie die Amerikaner. Wenn ich morgen in Amerika nicht mehr drehen könnte, wär mir das scheißegal.”

Zwar sei Amerika toll und es sei Glück, dass sie dort arbeiten dürfe, allerdings bekomme sie im Moment bessere Angebote aus Frankreich. “Dieses Jahr drehe ich nur französische Filme”, kündigt Diane Kruger an. “Die Rollen, die mich momentan aus Amerika erreichen, passen einfach nicht so gut.”

Ihren Erfolg in Amerika erklärt sich Diane Kruger kann dadurch, dass sie sich nicht ablenken lässt und nie ihren Traum aus den Augen verloren hat. “Man kann sich in Hollywood leicht ablenken lassen von diesem Lebensstil, dieser Schauspieler-Blase. Ich wollte nie mein Leben so verbringen: im Chateau Marmont, mit Cocktails, Partys, irgendwelchen Stars.”

Schreibe einen Kommentar