Diana Amft besiegte ein tief verankertes Trauma

Diana Amft geht es mit Knarre statt Stethoskop genauso gut. Ihre Rolle als Josephin in “Josephine Klick – Allein unter Cops” steht ihr richtig gut. Was viele nicht wußten: Für diese Rolle besiegte sie sogar ein tief veranktertes Trauma: Auf Pferden zu reiten.

Mit der Rolle der Josephine Klick ist Diana Amft ein Stück über sich hinaus gewachsen

Ihre Rolle als pummelige, unglücklich verliebte Doktor Gretchen Hase in der Arztserie „Doctor’s Diary“ machte Diana Amft richtig bekannt. Doch nach dem Aus der Sendung änderte Diana ihr Genre und tauschte Arztkittel gegen die Knarre.

In „Josephine Klick – Allein unter Cops“ zeigt sie sich nun nicht von ihrer besten Seite, sondern auch an der Seite von tierischen Begleitern, denn Filmpferd Catano ist einer ihrer Co-Stars. Doch der Dreh mit dem Vierbeiner fiel Diana nicht leicht, denn sie erlitt in ihrer Jugend ein schlimmes Trauma: Ein Reitunfall kostete sie beinahe das Leben!

Diana Amft:

“Ich war mit 16 eine gute Reiterin, hatte aber einen sehr dramatischen Unfall. Wir sind beim Springen gemeinsam ins Hindernis gestürzt. Ich habe meinen Helm verloren und bin voll mit dem Kopf auf die Stange geprallt”

Diana gegenüber dem Express: „Ich hatte schlimme Verletzungen, wurde mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert. Danach hatte ich Angst”.

Seit dem Sturz war Diana Amft geradezu traumatisiert und die Reitszenen in “Josephine Klick” waren daher eine Herausforderung, die sie mutig überwunden hat.

Foto:
Diana Amft in ihrer Rolle als Josephine Klick – Allein unter Cops/Sat1

Schreibe einen Kommentar