Deutsche Charts: Seed verdrängen Xavas

Das war das Musik-Battle des Jahres und Seed haben den ersten Platz der Deutschen-Album-Charts vorerst von Xavas geentert, die nun zwei Plätze weiter hinten zu finden sind.

Es ist das erste Mal, dass die Crew um die Seeed-Frontmänner Peter Fox, Dellé und Boundzound das Ranking anführen, teilte Media Control am Dienstag mit. Die Vorwochensieger Xavas treffen ihre “Gespaltene Persönlichkeit” jetzt auf Platz drei.

Die britischen Alternative-Rocker von Muse steigen mit ihrer Platte “The 2nd Law” auf Platz zwei der Charts ein.

Psy mit “Gangnam Style” erobert die Eins der Single-Charts
Bei den Single-Charts kann sich der südkoreanische Rapper Psy über Platz eins für seinen “Gangnam Style” freuen. Der in der Vorwoche auf dem ersten Platz stehende “One Ray / Reckoning Song (Wankelmut Remix)” von Asaf Avidan & The Mojos belegt nun Rang zwei, während “Lila Wolken” von Marterias, Yashas & Miss Platnum den dritten Rang erreichen kann.

"Gangnam Style" erobert zudem die Spitze der Download-Charts
Psy hat zudem auch die Spitze der Download-Charts erobert. Kein Song wird derzeit häufiger heruntergeladen. In der Vorwoche hatte der Song noch auf Rang neun der Download-Charts gestanden.

Marteria, Yasha & Miss Platnum landen mit “Lila Wolken” auf Platz zwei, während “Diamonds” von Rihanna den dritten Platz belegt.

Das in der Vorwoche an der Spitzenposition stehende Lied “One Day / Reckoning Song (Wankelmut Remix)” von Asaf Avidan & The Mojos ist unterdessen auf Platz vier zurückgefallen. “Schau nicht mehr zurück” von Xavas verbessert sich von Platz sieben auf Platz fünf.

Foto:
Screenshot

Schreibe einen Kommentar