Gut so! Der neue VW T6 …

Der VW T6 ist nun da. Mit einer großen Feier am 15.04., wurde nicht nur den erfolgreichen Vorgängern gehuldigt. Auch das neue Geschwisterchen wurde gebührend gefeiert. Aber was erwartet nun die große Fan-Gemeinde?

Der Bulli (T6) ist gut – wie immer. Kaum Veränderungen? Auf den zweiten Blick gibt es doch eine Menge neues

Böse Zungen sehen in dem T6 nur einen neueren T5 – mit kaum Änderungen. Sicherlich ist er auf den ersten Blick nicht unbedingt ein Quantensprung. Musste es aber auch nicht sein. Der T5 war, wie seine Vorgänger, ein Topseller und erst der T7 wird eine komplette Neuentwicklung sein. Und hätte die Gesetzgebung mit den neuen Auflagen an Automobil-Hersteller den T5 aufgrund der nicht mehr zeitgemäßen Schadstoffwerte quasi in die Schranken gewiesen, dann hätte sich die Erfolgsstory wahrscheinlich anders entwickelt.

Die logische Konsequenz daraus? Es wird eine sanfte Weiterentwicklung geben – das ist Evolution. Kein Grund also irgendwas zu kritisieren. Basis des T6 ist daher erstmal der T5. Aber es gibt auch wirklich neues, was noch mehr Lust auf den T7 macht.

Grundlage der Weiterentwicklung war zunächst die Effizienz. Im T6 gibt es nun eine Start-Stopp-Automatik, die auf 100km rund einen Liter Sprit-Ersparnis mit sich bringen soll. Zudem verfügen die neuen TDI-Motoren serienmäßig über die BlueMotion Technology und erfüllen die Abgasnorm Euro 6.

Auch in Punkto Individualität geht VW beim Bulli neue Wege. So gibt es neben der Farbwahl und weitere Zubehörteile nun auch passend zum jeweiligen Einsatzzweck verschiedene Cockpitvarianten.

Und dank der neuen Infotainment-Ausrichtung, u. a. die Car-Net „App Connect“, mit der ausgewählte Apps eures Smartphones auf das Display des Radios gebäumt werden, macht das Cruisen nun noch mehr Spaß!

Ihr wollt informiert bleiben? Dann werdet Facebook Fan des T6 (hier) oder meldet euch beim Newsletter auf der coolen und informativen T6 Website an (hier).

Das Video vom VW T6

*SponsoredPost

Schreibe einen Kommentar