Dennis Uitz – der (wieder) einsame Businessman

Und wieder eine Liebe im Aus: Mit Hilfe von „Catch the Millionaire“ suchte Millionär Dennis Uitz die große Liebe. Doch wieder einmal wird klar, dass Dating-Shows keine Traumpaare produzieren können. Aber die Hoffnung und der Glaube der TV-Fans daran, beschert zumindest einem das Glück (des Geldes) – dem TV-Sender.

Dennis Uitz Liebelei ist schon wieder vorbei –
Ist Man(n) durch so eine Show überhaupt bindungsfähig?

Nur gerade mal eine Woche nach dem Finale verrät der Millionär: Siegerin Anastasiya Avilova konnte sein Herz nicht erobern. Unter 18 Single-Mädchen wollte der Millionär die Frau fürs Leben finden. Für die Zuschauer sah es zunächst so aus, als hätte es zwischen ihm und Anastasiya Avilova (24) gefunkt.

Im Interview mit dem Magazin „OK!“ gesteht Dennis nun aber, zu keinem Moment verliebt gewesen zu sein. „Ich habe von Anfang an gemerkt: Liebe auf den ersten Blick finde ich hier nicht“, gab der Millionär zu. Wie so oft, hatte bei der Geschichte der weibliche Part Gefühle entwickelt, so auch Anastasiya Avilova.

Allerdings hatte sie bereits die Befürchtung, dass Dennis als Millionär wohl kaum Zeit für die Liebe haben würde. Jetzt bestätigte sie: „Dennis ist viel unterwegs, und wir sehen uns sehr selten.“ Der Star aus „Catch the Millionaire“ hat anscheinend Schwierigkeiten, sich auf neue Menschen einzulassen, seitdem er Opfer einer Stalkerin wurde. Seit sieben Jahren verfolgt eine psychisch-kranke Frau Dennis Uitz.

Wow: Super Voraussetzung um bei so einer Show mitzumachen. Wo finden Fernsehsender nur immer ihre Quoten-Opfer, die sich auf solche Spielchen einlassen? Wieder einmal zeigt sich mit dem Experiment „Catch the Millionaire“, dass so oder so alles mehr Schein als Sein ist im Fernsehen.

Dennis selbst sagte nach dem Dreh der Staffel: “Es war schon eine ziemlich abstrakte, mittelalterliche Situation, die nichts mit dem wahren Leben zu tun hat.”

Bild:
ProSieben / Richard Hübner

Schreibe einen Kommentar