Demi Lovato fasst wieder Mut

Demi Lovato musste in ihrem jungen Leben schon einiges
mitmachen. Nach der Diagnose Depressionen und Bulimie ließ sie sich vor rund einem Jahr freiwillig in eine Klinik einweisen.

Doch jetzt ist Schluß: Demi Lovato fast wieder Mut & kann endlich wieder lachen

Nach der Zeit in der Entzugsklinik sah alles nach Besserung aus, ihr Album Unbroken wurde direkt danach aufgenommen und beschreibt viele Momente aus schweren Zeiten.

Ein Song als Hilfeschrei
Demi, die ebenfalls an einer bipolaren Störung leidet, verriet dem OK! Magazin wie sie diese musikalische Reise erlebt hatte: „ Ich habe das Gefühl, dass das Leben eine Reise mit vielen Höhen und Tiefen ist, aber ich bin noch immer hier, ungebrochen. Jeder Song ist persönlich und hat eine besondere Bedeutung für mich. Schaut euch nur „Skyscraper“ an. Der war sehr schwer für mich aufzunehmen. Es war ein Hilfeschrei“.

Der Jury-Platz bei X-Factor ist ein kleiner Neustart für Demi
Und auch wenn ihr Leben manchmal noch schwierig erscheint, versucht sie ihre Karriere wieder anzukurbeln, momentan ist sie neben Britney Spears Jurorin bei der US-Castingshow X-Factor.

Foto:
Demi Lovato/Twitter

Schreibe einen Kommentar