Hilft wirklich nichts gegen Spliss?

Startseite Foren Forum Kosmetik, Hautpflege & Wellness Hilft wirklich nichts gegen Spliss?

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Anonym vor 6 Jahre, 1 Monat.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #63746 Antwort

    Anonym

    Ich bin so enttäuscht von den Herstellern und all ihren angeblich reparierenden Shampoos und Spülungen für die Haaren, von den Hitzeschutzsprays die einen vor Haarschäden bewahren sollen und auch die ganzen Spliss Serums. Nichts hilft 🙁

    Manchmal frage ich mich, ob es für meine Haare nicht sogar besser gewesen wäre, einfach nichts zu nehmen, so kaputt wie sie jetzt sowieso sind.

    Ich kann machen was ich will. Auch wenn ich zum Friseur gehe und eine größere Menge abschneiden lass, fangen die Haare nach wenigen Tagen an, sich wieder aufzuspalten. Hilfe!

    Weiß jemand Rat?

    #63749 Antwort

    Anonym

    Och du Arme *dich mal knuddelt* Ich kenne das Problem 🙁
    Was mir ein wenig geholfen hat, waren die offensichtlichen Dinge: Haare nicht mehr glätten, das Färben erst einmal auf Eis zu legen und regelmäßig eine Kur zu machen.

    #63748 Antwort

    Anonym

    Danke. Aber kann es die Lösung sein, mit seinen Haaren nichts mehr anzustellen und rumzulaufen, wie ein Besen? Andere haben die Probleme ja auch nicht und das OBWOHL sie alles mit ihren Haaren machen – bleichen, glätten, föhnen, toupieren…

    #63747 Antwort

    Anonym

    Tja, leider ist jedes Haar anders. Rudiii hat Recht, das beste Mittel gegen Spliss ist, den Haaren etwas Ruhe zu gönnen. Außerdem würde ich die Finger von konventionellen Shampoos lassen und mir ein mildes Naturkosmetik Shampoo holen. Alles andere verspricht sowieso nicht, was es hält – im Gegenteil. Es belastet das Haar mit irgendwelchen chemischen Stoffen, die kurzzeitig vorgaukeln sollen, das Haar wäre weicher oder glänzender, es langfristig aber schädigen.

    Es gibt auch eine Menge haarschonender Stylingtipps. Gegen Föhnfrisuren spricht ja nichts, wenn man nicht die heißeste Stufe nimmt. Noch besser sind Volumenwickler: handtuchtrockene Haar kurz anföhnen, dass es warm ist und dann aufdrehen. Oder die sogenannten „Papilotten“ über Nacht. Oder etwas Toupieren.

    Wenn man es nicht übertreibt, darf man seinem Haar schon etwas zumuten. Aber eben nicht die volle Dröhnung an Chemie, Hitze, Silikone usw.

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
Antwort auf: Hilft wirklich nichts gegen Spliss?
Deine Information: