David Hasselhoff: Comeback im Musikantenstadl

Immer wieder fiel David Hasselhoff mit Alkoholeskapaden auf und brachte seine Angehörigen damit zur Verzweiflung. Auch viele seiner Fans vergraulte er nach für nach mit seinen merkwürdigen Auftritten und der immer wieder aufgetauchten überheblichen Aussage, er hätte die Berliner Mauer zum Einsturz gebracht.

Endlich konnte man mal wieder aufatmen und positiven Neuigkeiten entgegenblicken, als es hieß, David Hasselhoff plane ein Comeback, unter anderem mit einem Musical.
Sollte es wahr sein? Werden wir endlich wieder David als Künstler, statt David als Säufer und als Großmaul erleben dürfen?

Aber an dem Ernst der Sache beginnen wir nun doch etwas zu zweifeln. Denn der Auftakt von David Hasselhoff seiner neuen Karriere soll in Deutschland stattfinden. Soweit, so gut. Das Problem nur: Nicht irgendwo in Deutschland, sondern im Musikantenstadl.

Am 24.April wird David Hasselhoff dort erwartet, um seine größten Hits in einem Medley zu performen (I’ve been looking for freedom sogar im Duett mit Andy Borg) und seinen neuen Song This Time Around vorzustellen. Auch sein Knight Rider Auto K.I.T.T. wird mit dabei sein.

Also entweder hat Hasselhoff unglaublich schlechte Berater oder er erlaubt sich einen Scherz – Zwar hat David Hasselhoff gerade in Deutschland noch immer die meisten treuen Fans, aber was will er in einer Sendung für Volksmusik schon erreichen? Bleibt nur zu hoffen, dass er die Sache, im Gegensatz zu seinem Auftritt bei den MTV-Awards in Berlin, einigermaßen nüchtern über die Bühne bringt.

Bildquelle: saidaonline.com / openpr.de

Ein Kommentar bei „David Hasselhoff: Comeback im Musikantenstadl“

  1. Ich liebe David Hasselhoff und freue mich schon riesig auf seinen Auftritt! Ich habe als Fan da lange gewartet.

    Das mit der Berliner Mauer ist doch bloß ein Gerücht! Ich habe ihn persönlich noch nie davon reden hören, dass er es wirklich gesagt hat! Die (meistens von der deutschen) Presse gehaupt das doch immer nur!

Schreibe einen Kommentar