Daniel Radcliffe über Fans, Toiletten, Geld und Briefmarken

Daniel Radcliffe ist reich, jung und erfolgreich.Im Interview verriet er was ihn an Fans nervt und wie er sein ganzes Geld anlegt – und ihr werdet staunen!

Daniel Radcliffe verrät ein paar erstaunliche Dinge

Daniel Radcliffe kann nicht einmal auf der Toilette seinen Fans entgehen. „Einmal wollte mir jemand am Pissoir die Hand schütteln“, berichtet Daniel in einem Interview mit der Zeitung „Metro“. Zudem sei er von einem Fan sogar bei einer Achterbahnfahrt in Paris erkannt worden.

„Ich trug einen Kapuzenschal und man sah nur meine Augen. Diese Person hat also wirklich eine Medaille verdient!“

Zudem verriet er den Reportern wie er sein ganzes Geld investiert. Darumkümmert er sich nämlich nicht selbst,sondern vertraut auf seine Mama und dem Finanzberater – und was die sagen wird gemacht: „Sie investieren es weise – in Immobilien und Dinge, von denen ich keine Ahnung habe“ … „Manchmal kriege ich eine Nachricht, in der so etwas steht wie: ‚Briefmarken! Du musst in Briefmarken investieren, das ist der neuste Trend!‘ Dann sage ich nur: ‚OK, dann kauft Briefmarken.“

Daniel Radcliffe war im Alter von elf Jahren für die Rolle des Harry Potter in der Verfilmung der gleichnamigen Buchreihe von Joanne K. Rowling ausgewählt worden. Die Dreharbeiten der insgesamt acht Filme erstreckten sich über zehn Jahre.

Foto:
Daniel Radcliffe, Joella Marano, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Schreibe einen Kommentar