Daniel Radcliffe: Ist er wirklich schwul?

Ist Daniel schwul? Vor einiger Zeit äußerte Daniel Radcliffe den Wunsch, einmal einen Transvestiten spielen zu dürfen. Er wurde häufiger in der New Yorker Schwulenszene gesichtet, hat transsexuelle Freunde, mit denen er Arm in Arm durch die Gegend spaziert und unterstützt eine gemeinnützige Organisation für suizidgefährdete homosexuelle und bisexuelle Jugendliche.

Fans rätseln ob Daniel Radcliffe schwul ist – er verneint es

Da ist es natürlich kein Wunder, dass der Harry Potter-Darsteller in den Medien als schwul abgestempelt wird.

Doch Daniel Radcliffe wehrt sich gegen diese Aussage. Er sagt, er fände es merkwürdig, welche Schlussfolgerungen manche Menschen ziehen würden und spielte dabei auf einen Internetuser an, der ihn aufgrund seines Gesichts als homosexuell bezeichnete. Er betonte, definitiv heterosexuell zu sein.

Wir glauben ihm! Welchen Grund hätte er auch, zu lügen? Immerhin ist Daniel Radcliffe weder ein wirkliches Sex-Symbol wie sein Schauspiel-Kollege Robert Pattinson, noch ein Mitglied einer Boyband.

Warum er dennoch so sollten mit einer Frau an seiner Seite gesichtet wird? In einem früheren Interview begründete Daniel Radcliffe es folgender Maßen: “Ich liebe Mädchen. Sie sind fantastisch. Aber, wenn ich ausgehe und ein Mädchen anfängt, wirklich mit mir zu flirten, dann kann ich niemals sicher sein, wer sie wirklich ist. Nun, da war dieses eine Mädchen, das mir seine Telefonnummer gab und sie war wirklich schön, aber sie hätte auch eine ‘Sun’-Journalistin sein können, also muss ich vorsichtig sein.”

Bildquelle: interstellargateway.blogspot.com

Schreibe einen Kommentar