Daniel Radcliffe: Intimrasur nicht erwünscht!

Daniel Radcliffe wird demnächst zu Dreharbeiten aufbrechen. Das neue Filmprojekt wird ihm wohl auch die eine oder andere Nacktszene abverlangen – das erfordert ganz besondere Styling-Maßnahmen!

Daniel Radcliffe darf sich keiner Intimrasur unterziehen

Daniel Radcliffe muss für seinen nächsten Film auf jegliche Intimrasur verzichten. „Der Typ, der bei meinem nächsten Streifen Regie führt sagte, es könnte auch Nacktszenen geben. Er meinte `Keine Gestaltungsarbeiten da unten`“, berichtet Daniel in einem Interview mit dem Magazin „Heat“.

Daniel Radcliffe hat mit dieser Anweisung aber auch keine Probleme. „Ich mache da unten sowieso nicht viel“, verriet er. Sein Regisseur muß sich also keine Gedanken um eine falsche oder zu kurz geratene Intimfrisur machen!

Das bedeutet aber auch, dass Daniel Radcliffe für seinen neuen Fimund den Nacktszenen nicht auf ein Körperdouble zurückgreifen wird.

Daniel wurde doch die Hauptrolle in den Verfilmungen der „Harry Potter“-Romane weltweit bekannt. Der letzte Teil der Film-Reihe lief im Sommer 2011 in den Kinos.

Foto:
Daniel Radcliffe, Joella Marano, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Schreibe einen Kommentar