Crystal Renn: Ich scheine eine Domina zu sein

Model Crystal Renn wundert sich, dass Designer ihren kurvigen Körper so gerne in Latex stecken wollen.

Lack & Leder: Crystal Renn hat in ihrer Karriere schon mit berühmten Labels wie ‚Jean Paul Gaultier‘, ‚Chanel‘ und ‚Dolce & Gabbana‘ gearbeitet.

Crystal Renn hat dabei ein Muster herausgefunden, denn ihre Arbeitgeber kleiden sie gern in Leder. „Ich habe entdeckt, dass mich eine Menge Leute in Latex für ihre Modeschauen stecken. Ich muss eine gewisse Domina-Energie ausströmen. Ich frage mich ‚Was wollen mir die Leute damit sagen, dass sie mich immer als Domina engagieren?'“ lachte das Topmodel in einem Interview mit dem ‚New York Magazin‘.

Crystal Renn ist sehr stolz auf seinen Körper und hat auch nichts dagegen, ihn in enge Kleider zu stecken. Ebenso macht es ihr nichts aus, sich vor anderen nackt zu präsentieren.

„Die Sache ist so: Wenn man eine normale Person fragen würde, wie sie sich nackt vor vielen Leuten fühlen würden, wäre die Antwort wahrscheinlich ‚unangenehm‘. Ich dagegen ziehe es einfach durch. Ich zeige als Model meinen Körper, es gibt Bilder von mir. Meine ganze Karriere beruht darauf, dass man über meinen Körper spricht und ich stolz auf ihn bin. Und ich will das auch zeigen“, erklärte Crystal Renn.

Schreibe einen Kommentar