Claudia Effenberg hilft betrogenen Frauen

Mitte dieses Monats wird Claudia Effenbergs Biografie Eigentlich bin ich ja ganz nett erscheinen. Warum brauchen wir eine Biografie von jemandem, der nur deswegen bekannt ist, weil er sich mit Prominenten umgibt – oder in diesem Fall: vermählt?

Claudia Effenberg erzählt in ihrem Buch Details aus ihrem Liebesleben und gibt betrogenen Frauen ein paar Tipps

Ganz einfach: Weil diese Prominenten nicht davor zurückschrecken ein kleines Tête-à-tête mit der Nachbarin anzufangen und ihre Ehefrauen damit in der Öffentlichkeit bloßstellen. Ja, 2006 hat Stefan Effenberg seine Frau nach nur zwei Jahren Ehe betrogen. Und alle haben es mitbekommen.

Grund genug für Claudia Effenberg, persönliche Beziehungsratgeberin für Andere zu spielen. In ihrem Buch schreibt sie: „Ich kann nur raten, leben Sie alles, was Ihnen als hintergangene Frau in den Sinn kommt, aus. Nicht, dass ich Ihnen empfehlen würde, in Ihren Gefühlen zu baden, aber verleugnen ist mindestens genauso schlimm. Machen Sie aus Ihrem Herzen keine Mördergrube!“

Und sie muss es ja wissen – immerhin haben sie und ihr Stefan die Krise überwunden und sind immer noch ein Traumpaar.

Bildquelle: focus.de

Schreibe einen Kommentar