Christian Ulmen ist nicht faul!

Ein Schlawiner vielleicht, aber Christian Ulmen ist bestimmt nicht faul – er ist eher ein Delegationstalent! Die Kunst am Familienmanagement ist es nur die ganzen Aufgaben geschickt an andere weiter zu geben!

Gewußt wie – mit seiner Lebenseinstellung schlawinert sich Christian Ulmen geschickt durch den Familienalltag

Christian, der mit seiner Frau Collien Ulmen-Fernandes ein Kind großzieht, verrät im Interview mit dem ‘Berliner Kurier’, dass er es schafft, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, indem er Aufgaben an andere überträgt. “Ich delegiere sehr gerne, lasse Sachen einfach gerne von anderen guten Leuten machen”, gibt er zu. “In unserer Firma ist es zum Beispiel so, dass ich bei Serien nicht jeden Tag ans Set kommen muss. Es sieht immer nach so viel aus. Aber in Wirklichkeit sitze ich zu Hause und freue mich, dass die anderen das alles so gut machen.”

Als faul würde sich der 37-Jährige deshalb aber nicht bezeichnen, denn auch das Deligieren sei anstrengen. “Man muss ja die richtigen Leute auswählen, denen man die Arbeit anvertraut. Und man muss es ja letztendlich auch ausbaden, wenn sie Sch… gebaut haben. Das ist schon anstrengend!”

Auch wenn es manchmal Momente gebe, in denen er gerne alles hinschmeißen würde, weil er keinen Bock mehr hat, weiß er auch: “Ich müsste ja eine ganze Menge hinschmeißen. Das ist mir dann auch zu anstrengend.”

Schreibe einen Kommentar