Christian Louboutin verklagt Yves Saint Laurent wegen Schuhsohlen…

…Bitte wer verklagt Yves Saint Laurent? – Richtig, das französische Schuhlabel Christian Louboutin mag vielleicht auf den ersten Blick kein alter Bekannter sein. Tatsächlich aber haben sich die Schuh-Designer aus Frankreich schon einen Namen mit äußerst exklusive Entwürfe gemacht. Nun verklagen die Franzosen das weltweit renommierte Unternehmen Yves Saint Laurent.

Christian Louboutin: Bekannt von Sarah Jessica Parker aus Sex and the City 2

Christian Louboutin ist nur echten Kennern ein Name – dabei dürften alle, die Sex and the City 2 gesehen haben, mit den Schuhen und ihren Markenzeichen vertraut sein: Sarah Jessica Parker in der Rolle von Carry Bradshaw schien in der Fortsetzung des ersten Blockbusters ihre geliebten Manolo Blahniks gegen Louboutins getauscht zu haben (siehe links).

Auch in Desperate Housewives tauchten bereits Louboutins auf. Seit sich die Schuhe mit den ausgefallenen, modernen Designs einen Namen in der Filmbranche gemacht haben, muss man teilweise mehrere tausend Dollar bezahlen, um ebenfalls in den Besitz echter Louboutins zu kommen.

Das Markenzeichen von Christian Louboutin: die knallrote Sohle der Schuhe. Dieses Design-Element ließ sich der Franzose sogar schon markenrechtlich schützen. Nun allerdings benutzt Yves Saint Laurent genau dieses Stilelement in seiner neuen Spring/Summer 2011 Schuh-Kollektion. Und das, ohne Christian Louboutin vorher zu kontaktieren und eventuelle Einzelheiten abzuklären. Nun klagt der französische Schuh-Designer wegen Ideendiebstahl und aus der Befürchtung, Kunden könnten die Schuhe verwechseln, gegen Yves Saint Laurent – eine Million Dollar soll diesen das Mode-Fauxpas kosten.

Ob diese Klage sinnvoll ist? Auch Buffalo brachte bereits Schuhe mit roten Sohlen heraus – ebenso sind übrigens welche bei Deichmann zu finden…

Fotos:
shoeperwoman.com

Schreibe einen Kommentar