Charly Bravo singen "Für Dich"

Charly Bravo singen “Für Dich” – so heißt ihre zweite Single die die beiden gerade veröffentlicht haben. Im Interview verraten uns die beiden auch gleich, was ihr neues Album ausmacht und warum es so ist, wie es ist.

Charly Bravo releasen mit “Für Dich” eine wohlklingende Elektropop-Ballade

Das aktuelle Album steht in den Regalen, die zweite Single wurde gerade veröffentlicht: Was macht das Album und die Songs aus?

Vorweg sei gesagt, dass die Texte und Kompositionen alle samt aus der AHnd von Charly Bravo stammen! Die Musik des gesamten Albums wurde zum Beispiel von Schlagzeuger Johnny Bang geschrieben. Ein Großteil der Songs wurde live eingespielt. Längere Intros, wie beispielsweise beim Track „Geboren“, sollen der Musik selbst mehr Raum geben und sie für sich selbst sprechen lassen. Der Einfluss der 80er Jahre ist unverkennbar. „Dennoch war es uns wichtig, die Sounds ins Hier und Jetzt zu bringen und sie nach 2013 klingen zu lassen“, so Charly.

Das aktuelle Album ist also sehr persönlich und weil den Jungs auch ihre Heimat so am Herzen liegt, wollen sie gleich noch ein Statement loswerden: München soll zurück auf die musikalische Landkarte! „Alle lästern immer über München, wir wollen das Image unserer Stadt wieder aufpolieren. Wir sind für diese Musik gemacht und das sollen die Leute auch wissen.“

„Depressive Musik wollen wir nicht machen.“ Tun sie auch nicht – die Münchener Band Charly Bravo setzt ihre Prämisse auch auf ihrem zweiten Studio-Album konsequent um. Die 12 Tracks der gleichnamigen Platte „Charly Bravo“ erzählen kleine Geschichten aus dem Leben aller sechs Band-Mitglieder. Elektropop mit deutschen Texten – beeinflusst von verschiedensten Stil-Richtungen wie Drum‘n‘Bass, Rock, Hip Hop und Funk.

Die Texte kreisen nicht nur um die noble Münchener Gesellschaft. Es geht tiefer. Das Album erzählt von Großstadtgeschichten, dem Nachtleben, Frauen und zerbrochenen Beziehungen. Charly Bravo sehen sich mittlerweile selbst als gereifter und in ihren Fähigkeiten gewachsen – das hört man deutlich an ihrem Sound!

Hier das Video (Studisession) zum Lieblingssong von Charly Bravo “Dreckige Namen”:

Schreibe einen Kommentar