Wofür steht das Tattoo im Nacken bei Charlotte Engelhardt?

Charlotte Engelhardt hat einige Tattoos - sogar auf der Lippe

Ein Nackentattoo der Liebe wegen! Charlotte Engelhardt hat ihren Glücksbringer immer dabei – ihre jüngere Schwester Henriette. Im Nacken trägt sie nämlich ein Tattoo – ein H. Das Tattoo-H im Nacken steht für Henriette.

Tattoo-Bande: Charlotte Engelhardt und ihre Schwester Henriette sind unzertrennlich.

Erst kürzlich enthüllte Charlotte Engelhardt: (‚Popstars‘) ihre vielen Tattoos, darunter auch ein H im Nacken für Henriette.

Nackentattoo als Liebeserklärung
„Das Tattoo ist eine Liebeserklärung“, verriet die blonde TV-Macherin nun der Tageszeitung ‚Bild‘ und schwärmte: „Henri ist meine größte Stütze, meine beste Freundin. Kein Mensch steht mir näher als sie.“

Charlotte Engelhardt und Henriette wurden im norwegischen Oslo geboren. Statt eine Karriere im Showbiz anzustreben, studierte Henriette Textilmanagement und Marketing. Heute wohnen die Schwestern zusammen, was es auch für potentielle Liebhaber nicht leicht macht: Wer die eine lieben will, muss auch die andere von sich begeistern.

Charlotte Engelhardt, die derzeit Single ist, betonte: „Wenn ein potenzieller Mann meine Schwester nicht mag, dann sollte er Land gewinnen.“

Wer die freche Moderatorin erobern will, muss allerdings an noch jemandem vorbei: Ihrer Labrador-Dogge Leonhard (9). Der Vierbeiner sorgt dafür, dass sein Frauchen immer schön auf dem Teppich bleibt – egal, wie viele rote Teppiche sie schon begangen hat.

„Wenn ich nach einer großen Veranstaltung mit ihm spazieren gehe und dann seine Haufen wegmache, dann denke ich mir: ‚Ach, Charlotte – vor 20 Minuten warst du im Ballkleid und jetzt machst du hier Scheiße weg.'“

, lachte Charlotte Engelhardt.

Foto:
Screenshot / ProSieben Taff

Schreibe einen Kommentar