Cardigans: Stylisch und trendig!

Cardigans sind eher traditionell und weniger stylisch un trendig: Zeit für eine Generalüberholung. Cardigans sind zwar ein sicheres Stück in jedem Kleiderschrank, wirklich für Aufregung sorgen sie aber nicht.

Veränderung tut gut: Cardigans werden stylischer und trendiger Modebegleiter

Oft werden Cardigans als warm haltender Überzieher verwendet und nicht unbedingt als etwas, das ein Outfit aufpeppen könnte. Das wird sich bald ändern – die neuen Cardigans beginnen nämlich, die Modewelt zu erobern.

Desigern wie ‘DSquared’, ‘Alberta Ferretti’, Tommy Hilfiger’ und ‘Oscar de la Renta’ zeigten in ihren Shows zur aktuellen Frühjahrs-Sommermode die neuen Versionen stylischer Cardigans. ‘Alberta Ferretti’ und ‘Tommy Hilfiger’ wählten gehäkelte Varianten, die sie mit einfachen, fließenden Abendkleidern oder Badeanzügen kombinierten, um die Vielseitigkeit des Looks zu unterstreichen.

‘Oscar de la Renta’ hatte beim Rennen um die trendigste Verwendung allerdings die Nase vorn. Er zeigte lange und gemusterte Modelle, um einfache Tops und Hosen aufzupeppen, aber auch kurze und figurbetonte Cardigans, die perfekt in jeden Büroalltag passen.

Das Schöne an diesem Trend ist die einfache Umsetzung. Jede Boutique besitzt massenweise Cardigans, man muss einfach herausfinden, was man selber mag. Modelle, die bis zur Mitte des Oberschenkels reichen, stehen eigentlich jedem und sehen großartig aus, wenn man dazu eine Jeans, eine einfache Weste und eine große Tasche trägt.

Für einen ausgefalleren Look sollte man in Cardigans investieren, die bis zur Hüfte reicht. Mit einem Bleistiftrock und einer Bluse ist man so im derzeit angesagten ‘Mad Men’-Look unterwegs.

Foto: ASOS

Schreibe einen Kommentar