Cameron Diaz keine Rundungen dank Pilates

Cameron Diaz, die schon immer schlank und sehr sportlich war, wurde vor ein paar Tagen im Bikini in Miami abgelichtet und war auf den Strand-Fotos noch dünner und deutlich muskulöser zu bestaunen.

Pilates-Work-Out: Cameron Diazhat sich ihre weiblichen Rundungen wegtrainiert

Während Cameron Diaz ein Sixpack präsentierte, auf das so mancher Mann neidisch sein könnte, war an anderer Stelle jedoch kaum noch etwas zu erkennen, doch ihre weiblichen Rundungen, soll sie angeblich nicht vermissen, heißt es.

Dem ‚Now‘-Magazin berichtet Teddy Bass, der Personal Trainer von Cameron Diaz: „Cam liebt es, einen dünnen, starken Körper zu haben, anstatt eine kurvige Figur zu zeigen. Sie hat gute Gene, aber das Workout macht sie zu ihrer Priorität, also trainieren wir so oft, wie es nur geht“, erklärt er und führt aus: „Je nach dem, wie ihr Terminplan ist, machen wir 45 Minuten Pilates, oder wenn sie 90 Minuten Zeit hat, dann trainieren wie die Hälfte der Zeit mit Gewichten und machen die andere Hälfte Pilates.“

Dabei halte er das Workout von Cameron Diaz auf einem hohen Tempo, um so ein Cardio-Element einzubauen. „Wenn man vier oder fünfmal in der Woche Cardio-Training macht, dann sieht man schon in einer sehr kurzen Zeit Veränderungen“, verspricht der Fitness-Guru.

Komplett auf Fast Food verzichtet Cameron Diaz übrigens trotz des harten Trainings nicht, gesteht er und räumt ein, dass es für sie ab und an auch mal ein Burger sein dürfe, an dem sie jedoch nur „ein paar Mal vorherbeiße.“

Schreibe einen Kommentar