Bushido und die CDU?

Bushido und Politik? Das passt nicht. Und dann auch noch die CDU? Andere Gäste des Münchener Filmballs werden sicher verwundert geschaut haben, als der Rüpelrapper sich mit Bayerns Ministerpräsidenten Horst Seehofer unterhielt.

Treibt es Bushido nun in die Politik?

Darauf angesprochen antwortete der Politiker: „Ich kenne seine Musik von meinen Kindern. Er ist ein sehr höflicher junger Mann.“
Er ging sogar noch weiter und sagte, er würde sich wünschen, dass Bushido eine Wahlkampf-Hymne für seine Partei schreibt.

Nanu, was ist denn da los? Will die verstaubte christ-konservative Partei etwa kreative Wege einschlagen, um junge Wähler zu locken?

Mehr über Bushido und weitere Rapper in der Politik z. B. Sido

Schreibe einen Kommentar