Britney Spears & Rihanna rocken mit S&M-Remix die Charts

Rihanna kann sich über Britney Spears und den gemeinsamen Remix von S&M freuen – Britney verhalf Rihanna zu 108% mehr verkäufen.

Britney Spears und Rihanna rocken mit dem S&M Remix die Charts

S&M ist damit Rihanna´s 10. Nummer 1 Hit – mit bisher 293.000 verkauften Platten ist Rihanna an Lady Gaga mit ihrem Song Judas vorbeigezogen, die in fast der gleichen Zeit 163.000 Platten verkaufte.

Nun scheint auch wieder die geplante Zusammenarbeit zwischen Beyonce und Rihanna konkreter zu werden. Nachdem die beiden Popstars schon seit geraumer Zeit im Verborgenen darüber redeten, folgen nun endlich Taten. Nach Informationen von „Misformusic.com“ wollen die beiden noch diesen Monat das Studio aufsuchen, um gemeinsam den nächsten Nummer-Eins-Hit einzusingen.

Ein Insider berichtete dem Magazin: „Rihanna wollte schon lange mit Beyoncé arbeiten, und nachdem sie bei den diesjährigen Grammys über ein Duett geredet hatten, haben sie sich nun die Zeit genommen, um zusammen etwas aufzunehmen.“

Hier geniale Remix:

Ein Kommentar bei „Britney Spears & Rihanna rocken mit S&M-Remix die Charts“

  1. das stimmt gar net, dass die beiden songs in der gleichen zeit so viel verkauften. s&m war 7 tage erhältlich und judas 2 Tage. Erst richtig informieren un dann rein schreiben. und wenn man keine ahnung hat dann soll man es auch lassen

Schreibe einen Kommentar