Brad Pitt´s gewalttätige Welt…

Brad Pitt sieht seinen Film “Killing Them Softly”, den besonders Kritiker als brutalen Gangsterfilm einstufen, als nicht besonder schlimm eingestuft.

Unsere Welt ist auch gewaltätig – warum soll ein Kinofilm die Realitiät verzerren – denkt Brad Pitt

In “Killing Them Softly” spielt Brad Pitt die Hauptrolle und mußte die letzten Wochen viel Kritik einstecken, da der Filmvielen zu gewaltätig ist. Brad steht aber hinter den Filmund hat ihn und seine Rolle verteidigt.
Ich habe kein Problem mit Gewaltdarstellung in Filmen
Brad Pitt sieht die Kritik ziemlich entspannt. Im Interview gestand er, dass er keine Probleme mit der Gewaltdarstellung in Filmen hat: “Wir leben in einer sehr gewalttätigen Welt”, stellte der auf einer Pressekonferenz klar. Als junger Mann war er selbst auf die Jagd gegangen, das ist auch eine “sehr gewalttätige Sache”.

In “Killing Them Softly”, von Regisseur Andrew Dominik, spielt Brad Pitt einen Mann namens Jackie Cogan, der den Überfall auf eine illegale Spielrunde aufklären soll. Als ein von ihm engagierter Killer versagt, übernimmt er dessen Job und bringt die Täter selbst zur Strecke.

Foto:
Brad Pitt/Sony/Moneyball

Schreibe einen Kommentar