Bowlingtaschen sind in Mode

Designer haben Bowlingtaschen für den alltäglichen Gebrauch entdeckt und sie entsprechend aufgepeppt.

Viel Platz: Diese Saison kann man schön viel in seine Tasche hineinstopfen, denn Bowlingtaschen sind angesagt

Die kugelrunden Bowlingtaschen wurden bei den Modeschauen für den Frühling gesichtet. ‘Mulberry’ und ‘Tommy Hilfiger’ lieben es dabei elegant, während es bei ‘L.A.M.B.’ und ‘Agatha Ruiz de la Prada’ schon etwas ausgefallener sein darf. Es gibt sie in allen Größen. Man hat also tatsächlich Platz für eine mögliche Bowlingkugel und die entsprechenden Schuhe.

Man kann Bowlingtaschen natürlich auch für einen ausführlichen Einkaufsbummel oder für einen Wochenend-Trip benutzen – wenn man nicht allzu viel braucht. Da es bei dem Stil der Tasche schicker aussieht, sie am Arm und nicht über der Schulter zu tragen, sollte man sie nicht zu schwer beladen.

Bowlingtaschen sehen am besten zur Alltagskleidung aus und sind nicht gerade als Accessoire für ein Abendkleid gedacht. Das heißt aber noch lange nicht, dass man sie nur zur Sportkleidung tragen darf. Es gibt einige sehr schöne Ledermodelle und auch schlichte weiße Exemplare – in die könnte man also auch seine Dokumente für die Arbeit transportieren und hätte Abwechslung zur üblichen Aktentasche.

Wer nicht unbedingt viel Geld für ein Designer-Modell ausgeben kann, findet günstigere Modelle in Kaufhäusern. Oder man geht in ein Sportgeschäft und erwirbt dort eine echte Bowlingtasche im coolen Retro-Look.

Schreibe einen Kommentar