Boris Becker macht Schule

Boris Becker kehrt zurück ins Fernsehen und hilft, sanierungsbedürftige Schulen zu renovieren. In seiner eigenen SAT.1 Show hilft Boris Schülern wieder ein passendes und angenehmes Umfeld zum Lernen zu erlangen.

Herlfer-Syndrom: Boris Becker wird in seiner eigenen TV-Show sanierungsbedürftige Schulen sanieren.

Der Tennisprofi von einst soll sich in der Sat.1-TV-Show um hilfsbedürftige Kinder kümmern und für die Instandsetzung baufälliger Schulen sorgen. Arbeitstitel: „Boris macht Schule„.

„Als Vater von vier Kindern liegt mir das Projekt sehr am Herzen. Es ist sehr wichtig, dass wir unseren Kindern in der Schule ein Umfeld schaffen, das ihnen eine Perspektive gibt und sie auffängt, wenn dies die soziale Situation zu Hause nicht zulässt“, zitierte die ‚Bild am Sonntag‘ Boris Becker.

Laut der ‚Bild am Sonntag‘ stehen die Dreharbeiten zu „Boris macht Schule“ kurz bevor. „Ich freue mich sehr darauf loszulegen und hoffe natürlich, dass wir etwas bewegen können“, erklärte Boris Becker freudestrahlend.

Je nach Erfolg könnte Boris Becker insgesamt sechs Mal Hand anlegen. Für den Promi ist es nicht die erste Fernseherfahrung: Boris Becker moderierte bereits mehrere Sportsendungen und bewies sich als Sportkommentator.

Schreibe einen Kommentar