Blake Lively: Nichts Privates

TV-Newcomerin Blake Lively will ihre Privatangelegenheiten nicht öffentlich diskutieren, damit die Menschen nicht das Gefühl haben, in ihrem Leben ein und aus gehen zu können.

Zurückhaltend: Blake Lively spricht nicht gerne über Privates, weil sie niemanden in ihr Leben „einladen“ will.

Blake Lively gelang der Durchbruch als Serena van der Woodsen in der amerikanischen Hit-Serie ‚Gossip Girl‚. Liiert ist die Schöne mit ihrem Co-Star Penn Badgley, reden wollen beide nicht über die Beziehung.

„Du musst unterscheiden“, betonte Blake im ‚More!‘-Magazin. „Du musst das wie jeden anderen Job behandeln. Wenn du über den roten Teppich gehst und über dein Leben sprichst, lädst du Leute dazu ein.“

Nicht nur ihre Beziehung hält Blake Lively aus dem Blitzlichtgewitter heraus, auch alles andere, was nichts mit ‚Gossip Girl‚ zu tun hat, diskutiert sie nicht gerne in Interviews. Das läge vor allem daran, dass sie sehr schüchtern sei, enthüllte die Schauspielerin dazu und gestand auch gleich, sich bei Fotoshoots nicht wohl zu fühlen.

„Ich finde Fotoshootings sehr hart, weil da nur du bist. Das ist immer schwer für mich, weil ich von Natur aus schüchtern bin“, räumte die Künstlerin ein.

Ob schüchtern oder nicht: Blake Lively gehört derzeit zu den angesagtesten Stars in Hollywood.

Foto:
Blake Lively für Chanel

Schreibe einen Kommentar