Blake Lively nackt im Film? Never!

Blake Lively schließt es derzeit kategorisch aus, sich in einem Film nackt zu zeigen. Allerdings nicht unbedingt weil sie sich schämt, sondern eher selbst solche Szenen in einem Film als Ablenkung empfindet!

Blake Lively ist davon überzeugt, dass Nacktheit in Filmen unnötig ist und von der Geschichte ablenkt, weshalb sie selbst nicht plant, sich vor der Kamera auszuziehen, verriet sie im Interview mit der ‘Style’.

“Wenn ich Nacktheit in Filmen sehe, bin ich davon immer abgelenkt”… “Wenn ich eine Szene anschaue und jemand seine Brüste zeigt, weiß ich, dass das dann alles ist, was ich anschaue – ich kann nicht anders. Ich glaube einfach nicht, dass das für mich je das Richtige sein wird.”


Und sonst? Ein ziemlich ungesundes Leben!

Trotz ihrer beneidenswerten Figur treibt die Leinwand-Schönheit nach eigenen Angaben keinerlei Sport und genießt gutes Essen – eine Angewohnheit, für die sie ihrer Meinung nach irgendwann einmal die Quittung erhalten wird.

“Ich bin schrecklich; ich mache überhaupt keinen Sport” … “Ich werde es auf die harte Tour lernen müssen. Ich liebe Essen zu sehr und meine Familie ist aus dem Süden, sodass das Essen was ich mag, nicht unbedingt das Beste für mich ist.”, sagte Blake Lively über ihren Lebenswandel.

Sollte sich aber doch einmal ein Unwohlsein im Hinblick auf den eigenen Körper ausbreiten, greift sie eine Woche lang zu Reismelde. “Und dann fühle ich mich gut”!

Foto:
CC BY-ND 2.0/alacoolc

Schreibe einen Kommentar