Black Eyed Peas sollen Songs gestohlen haben

Die Black Eyed Peas wurden von einem Chicagoer Songwriter-Duo verklagt. Diese werfen der Band vor den Chartstürmer „Boom Boom Pow“ von ihnen gestohlen zu haben. Angeblich soll das Quartett den Song vom Song „Boom Dynamiteabgekupfert haben. Ebony Latrice Batts aka Poeönix Phenom und Manfred Mohr reichten am vergangenen Dienstag Klage ein.

Haben die Black Eyed Peas Songs geklaut?

Das Album „The E.N.D“ erhielt im letzten Jahr eine Menge Auszeichnungen und auch der Erfolg hält weiter an, da das Album ebenfalls in der Kategorie „Album des Jahres“ für einen Grammy nominiert. Der Song, der nun unter dem Verdacht steht nur geklaut worden zu sein, ist ebenfalls für diese Auszeichnung bei den Singles nominiert.

Auffällig ist vor allem, dass sich nicht nur die beiden Titel der Songs, zum einen „Boom Dynamite“ und „Boom Boom Pow“ der Black Eyed Peas ähneln, sondern ebenfalls gefährliche Ähnlichkeiten zwischen Sprechgesang der beiden Sängerinnen und dem Rhythmus auszumachen sind. Ebenfalls ist nicht ganz unerheblich, dass die Ankläger behaupten, dass sie diesen Song, der urheberrechtlich geschützt ist, bei Interscope Records vorgelegt haben, nachdem diese Interesse gezeicht haben.

Dieser Verdacht ist mittlerweile der zweite. Bereits im vergangenen Sommer wurden die Black Eyed Peas beschuldigt einen Song gestohlen zu haben. Damals war DJ Adam Freeland der Ankläger und es handelte sich um den Titel „Party All The Time„, der ebenfalls auf dem Album „The E.N.D“ erschienen ist.

Bildquelle:
Cover

Schreibe einen Kommentar