Big Brother: Yüksel D, Daniela Katzenberger & Gina Lisa Lohfink

Yüksel D. hat eine neue Bewohnerin als aufsteigender Star am deutschen Promihimmel angekündigt. Als WG-Mitglied soll geheimnisvolle Bewohnerin ihren Bekanntheitsgrad steigern und in die Fußstapfen von Daniela Katzenberger und Gina Lisa Lohfink treten.

Big Brother: Yüksel Düzgün. will Daniela Katzenberger & Gina Lisa Lohfink schlagen …

Yüksel D. – Rampenlicht oder Zwielicht?
Erstmals im Jahr 2008 trat der als Yüksel D. (Yüksel Düzgün) bekannt gewordene Türke ins öffentliche Rampenlicht und ist seither durch ein ganzes Sammelsurium an medienwirksamen Talenten immer wieder in den Schlagzeilen. Ein 23-minütiges Sexvideo mit Germany´s Next Topmodell-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink machte die Boulevardpresse auf Yüksel Düzgün aufmerksam.

Für das “Sexvideo” wurde Yüksel D. noch im selben Jahr mit dem Venus Award in der Kategorie „Bester Amateur Darsteller“ ausgezeichnet. Regelmäßige Skandale halten den Türken in den Schlagzeilen. Yüksel D. bewegt sich in einem fragwürdigen Umfeld. Eine Anzeige wegen räuberischer Erpressung, Diebstahl, Rapperkrieg und eine Telefonaufzeichung eines Drohanrufs gehören scheinbar zum guten Ton in Yüksel´s Kreisen.

Promimacher?
Seit Gina-Lisa Lohfink´s Erfolg bei GNTM ist nicht von der Hand zu weisen. Wie viel hat Yüksel D. dazu beigetragen?

Yüksel soll Gina Lisa Lohfink im Jahr 2002 auf einer Faschingsparty kennengelernt haben. Hübsch sei sie schon damals gewesen, doch in Sachen Kleidung habe sie keinen Geschmack gehabt haben. Auch, wenn Boutique-Besitzer Yüksel D. in seinem Sexvideo schwarze Socken und reichlich Bauchspeck beim Verkehr mit Gina Lisa trug, will er für den sicheren Kleidungsstil der GNTM-Kandidatin verantwortlich sein.

Yüksel gibt Preis, dass er die damals noch schüchterne Gina Lisa zum Casting gefahren habe. Immerhin: Gina Lisa schaffte es trotz dem nur 12. Platz bei GNTM in den Playboy. Ob Yüksel Düzgün tatsächlich ein Promimacher ist, bleibt abzuwarten. Für´s Erste hat es seine geheimnisvolle Kandidatin schon mal von der städtischen Rathauspraktikantin in die Medienwelt geschafft.

Schreibe einen Kommentar