Big Brother 11: David Ortega Arenas

David Ortega Arenas überrascht bei Big Brother 11 mit seinem Verhalten. Wirkt der adrette Südländer optisch oberflächlich und aalglatt, erweist er sich bei genauem Hinschauen als lebenserfahren, klug und tiefgründig und trotzdem sieht er manchmal Rot.

David Ortega Arenas, der temperamentvolle Streitschlichter

Wann immer der Streit in der Big brother-WG zu eskalieren droht, ist es David, der mit der Faust auf den Tisch haut und emotional wird. Mit lautem Gebrüll schafft er es jedes Mal, die heftigen Auseinandersetzungen der Mitbewohner zu beenden. Er trifft mit seinen Argumenten die Dinge auf den Kopf und nennt sie beim Namen. Dabei wird erkennbar, dass David sich hohe moralische Werte auf die Fahne geschrieben hat.

Das unentwegte Genörgel über zu wenig Essen wirken auf den Spanier wie ein rotes Tuch. Wie ein wild gewordener Stier ermahnt er die Bewohner dazu, dankbar zu sein, dass es ihnen doch im Vergleich zu hungernden Menschen gerade zu dekadent prächtig geht. Als ein Streit zwischen Cosimo und der zickigen Val eskalierte und diese vom Essenstisch aufsprang, rastete David Ortega Arenas mal wieder aus. Für ihn ist es völlig inakzeptabel, jemand den Appetit zu verderben.

David Ortega Arenas emotionale Gefühlswelt
Auch, wenn David äußerlich eher dem Image eines waschechten Machos entspricht, überrascht er auch in der Offenbarung seiner Gefühlswelt und widerlegt die weitläufige Meinung eines südländischen Machos. Aus seinen Gefühlen zur schönen Jordon macht er kein Geheimnis. Seine Gefühle zu Jordan haben ihn regelrecht überrannt und man sieht es dem heißblütigen Matador an, wie aufrichtig sein Interesse an der schönen Blondine ist.


David´s Achterbahnfahrt um die schöne Jordan Kane

Hin- und hergerissen zwischen begehrender Leidenschaft und tiefen Gefühlen zeigt sich David ambivalent, wenn es um seine Herzensdame Jordan geht. Angedeutete Grabschversuche wirken alles andere als ordinär, billig und sexistisch sondern zeigen, mit welch tiefem Respekt er der sexy Blondine begegnet. Wer darauf wartet, dass David mal richtig zupackt, wird immer wieder eines besseren belehrt. Stattdessen nähert sich David der Frau seines Herzens auf liebevolle und Respekt bezeugende Weise und sinniert frei über seine Emotionen. Geradezu fürsorglich und mit allem gebotenen Ernst denkt der Spanier laut darüber nach, wie zerbrechlich die noch junge Seele der 18-Jährigen ist. David zeigt mal wieder, dass er zwischenmenschliche Beziehungen mit Tiefgang und einer gehörigen Lebenserfahrung auswertet.

David´s Hintergrund

Sein Geheimnis: er wurde in seiner Kindheit als dickes Kind gehänselt. Zweifelsohne hat dies bei dem gut aussehenden Spanier tiefe Wunden hinterlassen. Sein Körper ist gestählt, wohl definiert und sieht makellos sexy aus. Die Hänseleien aus der Kindheit haben den Ehrgeiz nach perfektem Aussehen geschürt und David Ortega Arenas zu einem ausgeprägten und stabilen Charakter geformt.

Foto:
Screenshot / RTL2 / BigBrother

2 Kommentare bei „Big Brother 11: David Ortega Arenas“

  1. Stabiler … CHARAKTER ???
    Der Bettnässer kommt im Haus ziemlich charakterlos rüber !

    Hätten seine Erfahrungen ihn nicht reifer und empfindsamer für die Gefühle anderer Menschen machen sollen ?
    Er ist aggessiv, hat sich in keinster Weise unter Kontrolle, reagiert mit Wut, Hass und Hysterie auf die kleinste Kritik.

    Eine ganz arme Wurst, die sich draußen schnellsten in professionelle Behandlung begeben sollte. Der Typ ist ´ne tickende Zeitbombe, ein Psycho wie aus dem Lehrbuch !

    Wie hat der Kerl sein Abi geschafft, wo und wie studiert der ???
    Wer Cosimo, den Checker vom Neckar für einen weisen Baum hält, kann ja wohl nicht ganz sauber unter der Kalotte sein !

  2. Dieser Mann ist ein Fall für eine laaaaaaange Verhaltenstherapie…. Psychoanalyse noch obendrauf.
    Wer um alles in der Welt hat diesen Text geschrieben?

    Vor allem im letzten Part: Hänseleien in der Kindheit–> das penible Fixieren auf Äußerlichkeiten. Eine logische Reaktion. Um sich innerlich nicht angreifbar zu machen, bzw. von sich als potentielles Opfer abzulenken, „stählt“ er sein Äußeres. Diese Versessenheit auf sein Aussehen ist ein Indiz für nicht verarbeitete Traumata. Der Mann hat sich null unter Kontrolle, daher versucht er das um so mehr mit seinem Äußeren erlangen.
    Aber die BigBrother – Macher suchen ja bewusst nach so kranken Menschen. Ihre Ausraster sind einfach zu spannend.

Schreibe einen Kommentar