Beyonce räumt bei Grammys ab

Gestern wurden in Los Angeles zum 52. Mal die Grammys verliehen. Der Grammy ist der wohl renommierteste Musikpreis der Welt, seit 1959 werden die Grammys von der US-amerikanischen National Academy of Recording Arts and Sciences in insgesamt 109 Kategorien an Künstler, Komponisten, Produzenten und Tontechniker verliehen.

Beyonce war wieder mal Top of the Pop´s

Beyonce war gestern die eindeutige Gewinnerin des Abends, ihr wurden insgesamt 6 Grammys verliehen. Beyonce erhielt unter anderem für ihre Single „Single Ladies“ den Preis für den „Besten Song des Jahres“ in der Kategorie „R&B“.

Michael Jackson wurde posthum für sein Lebenswerk ausgezeichnet, seine Kinder Paris und Prince nahmen die Auszeichnung dankbar entgegen.

Über weitere Grammys können sich unter anderem die Bands Kings of Leon und Green Day freuen, Green Day erhielten für ihr Album „21st Century Breakdown“ die Auszeichnung „Bestes Album des Jahres“ in der Kategorie Rock.

Bildquelle:
thesunblog.com

Schreibe einen Kommentar