Betsey Johnson: Rockabilly-Mode mit Drama-Glam!

Betsey Johnson – kaum ein anderes Label beeindruckt uns so mit einem ganz eigenen, verspielten Stil. Die Herbst/Winter 2011-12 Kollektion ist ganz im Sinne des Rockabilly gehalten und dank des düsteren Glam-Faktors definitiv unser Laufsteg-Liebling!

Rock Chick meets Harajuku Girls: Betsey Johnsons Herbst/Winter 2011-12 Kollektion

Die Fashion Shows von Betsey Johnson erinnern mehr an Rock-Konzerte als an gediegene Laufsteg-Präsentationen, und die Kleider setzen Trends: Dieses Jahr werden vor allem Fans der Rockabilly-Mode und Anhänger eines dunkleren Chics mit Gothic-Einschlag bei Betsey Johnson voll auf ihre Kosten kommen. Auch wer ein Herz für Gothic Lolitas und Harajuku Girls hat, wird sich über die neue Betsey Johnson Kollektion freuen.

Ausgestellte Röcke und Petticoats, Tüll und schwarze Spitze, Capes, Zylinder und Leo-Prints – Betsey Johnson appelliert dieses Jahr an die dunkle Seite in uns. Das trifft sich gut, denn im Herbst wird es schließlich auch in Sachen Make Up ein wenig dramatischer (wir berichteten). Doch auch schwerere Geschütze wurden aufgefahren: Die Designer von Betsey Johnson hielten als besondere Überraschung auch Hommagen an die Achtziger in Form von XXL-Sweatern, Bikerjacken und Accessoires aus falschem Fell parat.

Dann kam Laufsteg-Mode mal bezahlbar: Die Teile der Pink Patch Kollektion, die Betsey Johnson dieses Jahr in New York im zweiten Teil ihrer grandiosen Fashion Show vorstellte, kosten alle unter 100 Dollar – sehen aber in keiner Weise billig aus. Hier dominierten vor allem grelle Farben und cartoon-ähnliche Prints. Insgesamt eine zwar sehr ausgefallene, aber nichtsdestotrotz gelungene Kollektion, mit der wir als Königinnen der Nacht im Winter noch viel Spaß haben werden…

Wie fidnet ihr die Rockabilly, Gothic Lolitas und Harajuku Girls?

Fotos:
Betsey Johnson Seen On Glamour.com/GoRunway.com

Schreibe einen Kommentar