Maeve Binchy ist gestorben

Maeve Binchy ist tot. Die Schriftstellerin starb nach Angaben ihrer Familie im Alter von 72 Jahren am Montag in Dublin. Die irische Bestseller-Autorin hat zahlreiche Fans weltweit, ihre Romane verkauften sich über 40 Millionen Mal.

Ihr letztes Buch erschien 2010 mit dem Titel „Minding Frankie“ (in deutscher Übersetzung: „Herzenskind“). Im gleichen Jahr wurde sie mit dem „Lifetime Achievement Award“ im Rahmen des „Irish Book Award“ für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Zwei ihrer Werke wurden erfolgreich verfilmt. 1995 kam „Circle of Friends – Im Kreis der Freunde“ in die Kinos. 2005 erschien „Ein Haus in Irland“ mit US-Schauspielerin Andie MacDowell in der Hauptrolle.

Schreibe einen Kommentar