Ben Becker: Die wilden Zeiten sind vorbei

Ben Becker wird scheinbar ruhiger, er denkt sogar über eine Heirat mit Anne Seidel nach. Mit dem ‚Seitenblicke‘-Magazin sprach der Film- und Theaterstar über seinen Beruf, die Familie und über den Wandel in seinem Leben.

Neues Leben: Ben Becker hat mit seinen wilden Zeiten abgeschlossen und denkt sogar darüber nach, seine Partnerin Anne Seidel zu heiraten.

Ben Becker und Anne Seidel sind seit 14 Jahren ein Paar und haben viel miteinander durchgemacht. Den Wandel in seinem Leben hat der Schauspieler vor allem ihr zu verdanken. Was hat sie, was andere nicht haben?

„Sie hat eine gewisse Stabilität und Kontinuität. Und – sie spinnt nicht.“

„Ich brauche ja jemanden, der bodenständig ist. Der zu mir hält und mich ordnet. Manchmal habe ich sie verflucht dafür (grinst). Aber ich bin noch da, also nicht abgehauen. Das hat vor ihr noch nie eine Frau geschafft.“

In vorangegangenen Beziehungen war Ben Becker nie bereit sich zu binden und packte, sobald es ernst wurde, die Koffer.
Doch jetzt ist alles anders: „Ich weiß nicht , wie Anne das geschafft hat, aber sie hat`s geschafft.“ Mittlerweile denke er sogar ernsthaft über Heirat mit Anne Seidel nach.

Ben Becker sagte von sich, dass er viel sensibler und schüchtern sei, als die meisten Leute glauben würden. Vor kurzem waren seine Partnerin und die gemeinsame Tochter zu Besuch in Salzburg und machten ihm ein Geschenk, dass den Schauspieler zu Tränen rührte und erzählt weiter:

„Meine Mädels schenkten mir ein Porträt von mir als ‚Tod‘, und als sie wieder weg waren, haben sie gesagt: ‚Guck mal in das Bild rein!‘ Und da stand dann: ‚Wir werden dich lieben bis in den Tod.‘ Sorry, jetzt fang ich gleich an zu heulen … aber ich fand das sooo toll!“

Schreibe einen Kommentar