Bekommt Kanye West Weltraum-Flitterwochen geschenkt?

Die letzten Tage waren für Kanye West & Kim Kardashian ziemlich stressig und nervig. Obwohl Kanye & Kim mit einem offenbar rassistischen Hintergrund öffentlich beleidigt und angegriffen wurden, musste er Kritik einstecken und wurde von Klatsch-Blättern als Schläger in der Luft zerrissen, als er sich und Kim nur angemessen verteidigte.

Kein Wunder also, dass die Vorfreude auf die Flitterwochen von Kanye und Kim gerade besonders groß ist

Es gibt Gerüchte, dass beide im Weltall die Flitterwochen verbringen. Laut einer Quelle des National Enquirer will Kanye West die Betreiber der Weltraum-Station CSS Skywalker dazu bringen, ihnen die Flitterwochen im Weltall zu ermöglichen. Aber nicht nur deswegen ist die Vorfreude groß. Denn vielleicht könnten Kim & Kanye die Reise auch gesponsert bekommen.

„Kanye ist besessen vom Weltall und mit allem, was mit Sci-Fi zu tun hat“ … „Er hat viele Videos gemacht, die Raumschiffe als Thema hatten und er hatte sogar überlegt, ein Training als Astro-Engineer zu absolvieren. Jetzt ist er auf die Idee fixiert, die Flitterwochen im All zu verbringen. Anscheinend war Kim anfangs nicht wirklich begeistert, aber Kanye hat sie überzeugt und jetzt wird sogar gemunkelt, dass es Teil ihrer Reality-Show wird.“

Das verriet ein Insider gegenüber der Presse. Ob das ganze wahr ist oder nur ein ausgemachter PR-Gag wird sich in den nächsten Wochen sicherlich zeigen.

Entspannung und Abstand würde beiden sehr gut tun

Denn gerade die letzten Tage musste Kanye eine Menge Kritik einstecken. Kanye West soll einen 18-Jährigen verprügelt haben! Dabei wurde er nicht ohne Grund handgreiflich, nachdem der Jugendliche erst Kanyes Verlobte Kim Kardashian und danach ihn rassistisch beleidigte. Nur leider wird der Hintergrund sekundär genannt – die Schlagzeile das Kanye ein Schläger ist, verkauft sich besser. Nervig!

Nach Informationen eines US-Promi-Portals soll der Teenager Kim einen Weg durch eine lauernde Paparazzi-Horde in die Praxis eines Chiropraktikers gebahnt und plötzlich anwesende Schwarze beschimpft haben. Als Kardashian dem 18-Jährigen daraufhin sagte, dass sie diese rassistischen Beleidigungen nicht angebracht fände, begann der Teenager auch die 33-Jährige anzuschreien. Er bezeichnete sie als „Miststück“, „Schlampe“ und „N*****-Lover“. Per Handy informierte Kim ihren Verlobten, der daraufhin anrückte und sich den Jugendlichen zur Brust nahm. Ein Masseur soll die beiden getrennt haben, danach sei die Polizei gerufen worden.

Schreibe einen Kommentar