Bauer sucht Frau – hohe Einschaltquoten und viel Gefühl

Die Einschaltquoten wachsen stetig. Gestern sahen 7,82 Millionen Zuschauer die dritte Folge der Familiensendung Bauer sucht Frau.

Bauer sucht Frau scheint ein Erfolgs-TV-Format zu werden

Bei Bauer Markus und Yvonne knistert es schon gewaltig. Gemeinsam tobten sie mit einem Wasserschlauch und mit Hund Troll im Garten, und kamen sich dabei auch körperlich etwas näher. Markus strahlte übers ganze Gesicht, als er später über seine Gefühle zu Yvonne sprach. Ob sie diese auch erwidert?

Milchbauer Josef entschied in dieser Sendung, dass die Thailänderin Narumol die einzige sein soll, die bei ihm einzieht. Grund seiner Begeisterungsstürme: Sie putzte das ganze Haus, half ihm beim Melken und kochte ihm frisches Essen. Sie schien begeistert darüber, dass keine Konkurrentin einziehen wird, zeigte sich aber durchaus beleidigt, dass es in erster Linie ihre Arbeitskraft war, die Eindruck bei Josef machte.

Bei Herr Clausen und Andrea läuft der Alltag noch nicht so richtig rund. Der ostfriesische Bauer hatte nichts für die sympathische Frau zum Frühstück. Seine Begründung: „Ich kann ja nicht wissen, dass sie etwas will. Ich frühstücke nicht, ich will ja nicht dick werden.“

Wie es zwischen Rinderwirt Dieter und Heike läuft, lässt sich nur schwer einschätzen. Sie scheint sich ganz wohl in der Familie zu fühlen und hat Freundschaft mit einem kleinen Kälbchen geschlossen. Nach der Schreiattacke von Dieters Mutter (es fehlte noch Mehl im Kuchenteich) war sie aber sichtlich erschrocken.

Einzig bei Weinbauer Tobias und seiner Kerstin stehen eindeutig alle Zeichen auf Liebe. Nachdem sie gemeinsam auf dem Sofa kuschelten, meinte Tobias, dass sie nun offiziell ein Pärchen wären.

Wie sich die Gefühle weiter entwickeln werden, sehen wir in der nächsten Folge. Ein Tipp für alle: Wenn man die Sendung auf Twitter oder Facebook mitverfolgt bzw. kommentiert, wird das Ganze gleich noch mal so lustig. Bauer sucht Frau – 21:15, RTL

Schreibe einen Kommentar