Bangkok: Flug zum Dorf im Pflaumenhain

Das Königreich Thailand ist ein Magnet für reiselustige Touristen nicht nur aus Deutschland. Bangkok, dessen Namen man mit Dorf im Pflaumenhain sinnbildlich übersetzen kann, ist die Hauptstadt und mit mehr als 7 Millionen Einwohnern die größte Stadt des Landes.

Bangkok ist bei Tag & Nacht gleich fazinierend

Bangkok bei NachtBankgkok ist auch gleichzeitig auch das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum von Thailand. Allein 400 Tempelanlagen und Kloster hat Bangkok, um alle diese zu besichtigen reisen viele Menschen immer wieder dorthin. Bangkok hat zudem das größte Nationalmuseum Südostasiens.

Auch Kunst und Kultur boomen in jüngster Zeit. Als wichtiger Verkehrspunkt fungiert Bangkok außerdem. Die Stadt hat eine nicht enden wollende Skyline soweit das Auge reicht.

Warm, wärmer am wärmsten
Besonders für wärmebedürftige Mitbürger ist Thailand überhaupt und eben auch Bangkok ein wahres Paradies. Mit durchgehend heißen, sommerlichen Temperaturen, die kaum einmal auf unter 32 ° Celsius sinken, dürfte den bibbernden europäischen Zeitgenossen  mit einer Reise in diese Region auch im Winter satt gedient sein. Immer mehr Menschen verbringen den Winter, wenn sie es beruflich einrichten können, in Thailand. Sie schätzen besonders die Gastfreundschaft, das Essen und die kulturellen Möglichkeiten. Auch für Geschäftsreisende ist Bangkok eine wichtiger  Anlaufstelle. Viele Verfahren werden nach Thailand ausgelagert oder dort entwickelt.

Egal aus welchem Grund der Reisende nach Bangkok muss, wichtig ist, dass er in knapp 11 Stunden von Berlin nach Bangkok gelangt. Für 422 Euro bekommt man bereits ein Flugticket bei günstigen Anbietern.  Immerhin trennt Berlin und Bangkok  eine Distanz von 8624 Kilometern. Flugpreise in Ruhe und genau zu vergleichen lohnt sich immer, denn saisonal unterscheiden sich die Tarife bei den meisten Airlines.

 

Schreibe einen Kommentar