Badeanzüge 2011 – ein bunter Mix

Badeanzüge fehlen auf keinem Catwalk und sind einer der Höhepunkte einer Modenschau – die Bademode der kommenden Sommersaison. Auch auf der Fashion Week in Berlin wurden die aktuellen Modelle gezeigt.

Trends 2011: Bunt und schrill – die Badeanzüge für den Sommer

Wer die Wahl hat, der hat auch die Qual – das trifft besonders auf die neuen Badeanzüge zu. Bunt und extravagant sind sie zum Beispiel bei Pucci, klassisch geschnitten und ohne Schnick-Schnack bei Michael Kors und mit üppigen Rüschen verziert bei Marc Jacobs. Kleine Muster sind auch wieder ein Thema und mit farblich abgesetzten Trägern kann Frau an jedem Strand für Aufsehen sorgen.

Alle die es mehr Retro mögen, kaufen sich Badeanzüge mit einem neckischen Schößchen im Stil der 1960er Jahre und alle die etwas zu kaschieren haben, sind mit den Modellen, die seitlich gerafft sind, sehr gut beraten. Grafische und geometrische Muster wie Kreise und Quadrate sind auch wieder dabei und für die ganz Mutigen gibt es auch Badeanzüge in Häkeloptik, die Einblicke zulassen.

Nicht alle Frauen können sich mit Einteilern anfreunden und alle die es lieber etwas sexy mögen, sollten auf die neuen Bikinis zurückgreifen. Raffinierte Schnitte und tolle Knallfarben sind bei Bikinis und auch bei Monokins der Hit der Saison. Auch wenn es um die passenden Accessoires geht, haben sich die Designer etwas einfallen lassen. Große Strohhüte und bunte Ketten aus Holz erinnern ein wenig an die Ethno-Mode der vergangenen Jahre und auch die Flip-Flops aus Kork waren schon mal da. Zu den neuen Badeanzügen machen sie aber eine sehr gute Figur.

Bildquelle: Stephanie Hofschlaeger / Pixelio

Schreibe einen Kommentar