Avril Lavigne: Live-Qualität ihrer Songs schlecht?


Avril Lavigne ist sich zwar sicher über ihre eigenen Live-Qualitäten, bezweifelt allerdings die einiger ihrer Songs. So könne die 26-Jährige noch nicht sagen, ob sie ihren Lieblingssong auf ihrem neuen Album “Goodbye Lullaby” bei ihrer kommenden Tour singen wi
rd.

Avril Lavigne macht sich Sorgen um die Live Qualität einige ihrer Songs

“Mein Lieblingssong auf dem Album ist “Goodbye”, es ist der letzte Song aber ich weiß nicht, ob ich ihn singen werde”, so Avril Lavigne.

Die Ballade sei sehr emotional und könnte möglicherweise nicht in ihre Show passen, erklärte Avril. “Wenn ihr “Goodbye” noch nicht gehört habt, haltet Taschentücher bereit”, so die Musikerin.

Zudem verriet Avril auf wen sie steht: Avril Lavigne mag die Songtexte von Kesha und sieht auch etwas von sich selbst in ihr. Avril hat verraten, dass sie die Texte ihrer Kollegin Kesha mag und Pop-Stars wie sie und Katy Perry “süß” findet. “Ihre Musik macht Spaß. Sie sind süß”, verrät die 26-Jährige ihre Meinung über die beiden Kolleginnen. “Kesha hat ein paar wirklich lustige Texte, die mich daran erinnern, wie leicht und spielerisch meine Lyrics in ‘Girlfriend’ sind. Das erinnert mich an mich selbst.”

Avril Lavigne war drei Jahre mit dem Rockmusiker Deryck Whibley verheiratet, 2010 wurde die Ehe geschieden. Die Kanadierin wurde 2002 mit ihrer Platte “Let Go” weltberühmt, ihren Durchbruch hatte sie mit der Single “Sk8ter Boy”.

Foto:
Karina3094/Flickr/CC BY-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar