Ashley Greene glaubt die Twilight Drehbücher sind verwanzt

Ashley Greene ist der Meinung, dass die ‘Twilight’-Produzenten solche Angst vor Spoilern haben, dass sie die Drehbücher zum vorletzten Teil der Serie verwanzen werden.

Paranoid: Ashley Greene glaubt an verwanzte ‘Twilight’-Drehbücher.

Ashley Greene spielt in der Twilight-Reihe neben Robert Pattinson und Kristen Stewart den weiblichen Vampir Alice Cullen. Der vorletzte Teil der Serie, ‘Breaking Dawn – Teil 1’, soll nächstes Jahr herauskommen und wird mit Hochspannung erwartet.

Twilight-Fans weltweit sind ganz heiß darauf, herauszufinden was in ‘Breaking Dawn – Teil 1‘ passieren wird, und Ashley Greene erklärte wie die Produzenten vorausgeplant hätten, um zu vermeiden, dass irgendwelche Spoiler ins Internet durchsickerten:

“Ich habe das Drehbuch noch nicht gesehen. Ich rechne damit, dass es in einer versiegelten Geheimbox kommt, mit einem Peilsender verwanzt! Nein, obwohl du bei ihnen vorsichtig sein musst. Vielleicht verstecken sie wirklich Peilsender darin und wir wissen es nur nicht”, lachte Ashley Greene in einem Interview mit ‘Absolute Now’.

In der ‘Twilight’-Reihe spielen natürlich auch wieder Kristen Stewart und Robert Pattinson mit, der Edward, den Bruder von Ashley Greene´s Charakter, verkörpert. Im Einklang mit den Bücher von Autorin Stephenie Meyer, auf denen die Filme beruhen, wird die von Kristen Stewart dargestellte Bella Swan im nächsten Teil von Robert Pattinson´s Vampir-Charakter Edward schwanger.

Wer mehr wissen will, muss wohl den Peilsender von Ashley Greene ausfindig machen.

Schreibe einen Kommentar