Ashlee Simpson steht zu Schwangerschaftsstreifen

Schwangerschaftsstreifen? Kein Problem für Ashlee Simpson, wie sie jüngst gestand! Momentan scheint es ja ein Trend zu sein, dass prominente Frauen nach ihren Schwangerschaften möglichst schnell wieder in Topform kommen. Wespentaille und Modelmaße müssen sofort wieder da sein, um in den Medien Anerkennung zu finden.

Ashlee Simpson hat kein Problem mit ihren Schwangerschaftsstreifen

Ashlee Simpson möchte sich diesem Schönheitszwang aber nicht unterwerfen und spricht ganz offen über die Veränderung ihres Körpers. Sie habe Schwangerschaftsstreifen und erwartet auch zukünftig Gewichtsschwankungen. Trotzdem findet sie sich sexy und gefällt auch ihrem Ehemann Pete Wentz nach wie vor.

Und anstatt täglich mehrere Stunden im Fitness-Studio zu verbringen, trägt Ashlee Simpson lieber ihren 11 Monate alten Sohn Bronx Mowgli durch die Gegend, um ihren Bizeps aufzubauen.

Wie entstehen Schwangerschaftsstreifen?

Dehnungsstreifen sind sichtbare Erscheinungen in der Unterhaut, die durch starke Dehnung des Gewebes entstehen. Klassischerweise durch eine Schwangerschaft, aber genauso auch durch das Dicker werden durch ungesunde Ernährung.

Kann man Schwangerschaftsstreifen vorbeugen?

Nicht komplett,allerdings kann man die Erscheinung mildern. Schwangerschaftsstreifen lassen sich mit sanften Massagen und warm-kalten Güssen gut vorbeugen.

Übrigens: Oft verblassen die Schwangerschaftsstreifen nach der Entbindung relativ schnell wieder – und verschwinden manchmal sogar wieder ganz.

 

Schreibe einen Kommentar