Hat Arnold Schwarzenegger ein Frauenproblem?

Arnold Schwarzenegger hat einen eigenen Harem an Frauen um seine sexuelle Begierde zu befriedigen! Der „Terminator“ braucht es glatte fünfmal am Tag – und das allein schon aus Fitness-Gründen. Naja, irgendwie muß man ja im fortgeschrittenen Alter den Kreislauf in Schwung halten …

Entweder hat Arnold Schwarzenegger ein Ego-Problem, Sex-Sucht oder einen (gten) PR-Berater

Dass Arnold Schwarzenegger schon während seiner Ehe mit Maria Shriver kein Kind von Traurigkeit war, ist seit seiner Hausmädchen-Affäre und dem daraus resultierenden, unehelichen Sohn ja kein Geheimnis mehr. Doch nach der Trennung scheint Arnie seinen Sexualtrieb völlig ungehemmt auszuleben. So soll Sex sogar ein Bestandteil seines Fitnessplans sein! Angeblich hält sich Arnie einen Harem aus Frauen, die ihn täglich besuchen und seine sexuellen Bedürfnisse befriedigen.

Das erzählte zumindest sein Schauspielkollege Tom Arnold dem „Daily Star“. „Arnie hat einen enormen Sexualtrieb. Frauen kommen zu ihm. Er ist nicht einsam“, wird Arnold zitiert. Bis zu fünfmal am Tag soll der Terminator seiner Lust frönen. Tom Arnold und Arnie waren zusammen in „True Lies“ (1994) zu sehen, später unterstützte der Comedian und Ex-Mann von Serienstar Roseanne Barr auch die politische Karriere vom Terminator.

Sind die Sex-Gerüchte wahr, oder will Arnold bloß Aufmerksamkeit erzeugen, um das Interesse an seinem neuen Film „Escape Plan“ mit Sylvester Stallone zu steigern? Seinen politischen Plänen würde eine derartige PR wohl eher schaden – ein sexsüchtiger Präsident im prüden Amerika?

Anyway – wir und andere Medien schreiben darüber. Arnie ist im Gespräch und damit auch sein neuer Film. Der Plan geht also auf. Und warum ich denke, dass tatsächlich etwas mehr PR als Wahrheit dahinter steckt? Zu aller erst ist er ein Macho wie er im Buche steht. Ihm schmeichelt es, wenn man solche Geschichten über ihn erzählt. Zudem hätte doch längst – bei so vielen Frauen – eine von ihnen die große Chance gewittert und ein Enthüllungsbuch geschrieben. Gibt es eins?

Schreibe einen Kommentar