Antonia aus Tirol ist immer noch im Koma

Vor wenigen Tagen überlebte Schlagersängerin Antonia aus Tirol nur knapp einen Autounfall. Gestern wurde nun das Maß ihrer Verletzungen bekannt. Montagfrüh raste Antonia auf einer Landstraße bei Königstein in Hessen ungebremst gegen ein Baum.

Weiterkämpfen: Schlager-Star Antonia aus Tirol ist nach ihrem schweren Autounfall zwar außer Lebensgefahr, aber immer noch nicht ansprechbar.

Ihr Lebensgefährte Peter Schutti saß ebenfalls im Auto. Jetzt liegen beide Schlager-Promis auf der Intensivstation der Hochtaunusklinik. Gestern bereits konnten die Ärzte Entwarnung geben: Antonia aus Tirol und ihr Liebster sind außer Lebensgefahr.

Doch wie die Tageszeitung ‚Bild‘ heute auf ihrer Internetseite berichtete, ist Sandra Stumptner, so Antonias bürgerlicher Name, nicht ansprechbar und wird ruhig gestellt. Antonia soll eine schwere Lungenquetschung, eine Rippenprellung und ein Schleudertrauma im Nackenbereich erlitten haben. Auch Peter Schutti wird noch auf der Intensivstation überwacht.

Dabei hätte sie heute das erste Konzert ihrer Jubiläumstour zum 10-jährigen Bühnenbestehen geben sollen. Doch das scheint nun nicht einmal mehr den Fans wichtig zu sein. Wie der ‚Express‘ berichtete, wünschen sich die Fans von Antonia vor allem eins: Dass Antonia aus Tirol schnell wieder gesund wird. So zitierte die News-Seite beispielsweise Userin Mareike, die in das Gästebuch auf der Homepage des verletzten Stars schrieb: „Ich wünsche dir und Peter, dass ihr euch schnell erholt und keine schweren Folgen von dem Unfall tragen werdet!! Deine Jubiläumstour kann warten, Gesundheit geht jetzt vor!“

Antonia aus Tirol sieht das sicher genauso.

Schreibe einen Kommentar