Annette Frier und Cordula Stratmann: Wir müssen reden!

Die Komikerinnen Annette Frier und Cordula Stratmann haben eine neue Comedy-Serie: ‚Wir müssen reden!‘.

Weibergespräche: Die beiden Komikerinnen Cordula Stratmann und Annette Frier sind nicht nur privat befreundet.

In ihrer gemeinsamen TV-Show ‚Wir müssen reden!‘ schütten sich die beiden Comedy-Stars in Zukunft auch auf der Mattscheibe gegenseitig ihr Herz aus.

Die beiden Comedy-Damen (‚Schillerstraße‘) kennen sich schon lange und haben in der Vergangenheit bereits mehrfach zusammengearbeitet. Jetzt tun sich die zwei Ulknudeln erneut zusammen und spielen in der Comedy-Serie ‚Wir müssen reden!‚, die Ende August auf ‚SAT.1‚ anlaufen wird, zwei Freundinnen, die sich regelmäßig in einer Pizzeria treffen und Frauengespräche halten.

Gespräche seien wichtig, finden Annette Frier und Cordula Stratmann im Doppel-Interview mit der Zeitschrift ‚TV Digital‘:

„Man erfährt so, wie das Leben funktioniert.“ … „Reden ist eine tolle Alternative zu Immobilien kaufen, Aktienkurse lesen, Fresse halten.“

Falls sich die Zuschauer vor zu hohen Stimmlagen beim Weibertratsch fürchteten, will Cordula Stratmann schonmal vorbeugen.

„Wir sind wie Maria und Margot Hellwig, nur ohne Musik.“

Vergleiche der Serie mit ‚Sex and the City‚ wollen Annette Frier und Cordula Stratmann nicht hören, denn das sei alles zu amerikanisch. Man würde in Deutschland nicht über Therapiesitzungen plaudern. Es würde einen Unterschied in der Art und Weise geben, wie man hierzulande über Privates spricht.

Und da wäre noch ein weiterer kleiner, aber feiner Unterschied zu Carrie & Co: „Unsere Männer sind Granaten im Bett“, prahlte Annette Frier und Cordula Stratmann – schweigt und genießt…

Annette Frier und Cordula Stratmann: Wir müssen reden! – Demnächst auf Sat.1!

Foto: cordula-stratmann.de

Schreibe einen Kommentar