Annette Frier: Danni Lowinski geht in die USA

‚Danni Lowinski‘, mit Annette Frier in der Hauptrolle, ist die erste deutsche Serie, die einen Ableger in den USA bekommt. Das wäre eine noch nie dagewesene Sensation, denn auch, wenn es absolut üblich ist, dass deutsche Sender amerikanische Formate adaptieren, war das andersrum noch nie der Fall.

Große Ehre: Die Rechte für für ‚Danni Lowinski‘ – gespielt von Annette Frier – wurden gerade verkauft

Die Chancen stehen also gut, dass ‚Danni Lowinski‘ bald eine amerikanische Schwester bekommt. ‚Seven One International‘, die Vermarktungstochter von ‚Pro Sieben Sat.1‘, die Produktionsrechte der Anwaltserie an die ‚CBS Television Studios‘ verkauft, wie die ‚FAZ‘ berichtet.

Ob es tatsächlich eine komplette Staffel ‚Danni Lowinski‘ geben wird, ist noch nicht klar, feststeht aber mittlerweile offenbar, dass bereits ein Pilotfilm in Auftrag gegeben wurde. Der soll auf dem amerikanischen Sender ‚The CW‘ ausgestrahlt werden, in die Rolle von Annette Frier schlüpft die kanadische Schauspielerin Amanda Walsh.

‚Seven One International‘-Chef Jens Richter ist sicher, dass der Erfolg der Serie auch an der sympathischen Hauptfigur hängt: „Danni Lowinski ist superehrlich, sie ist superinstinktiv. Dabei macht sie Fehler und nennt das Kind beim Namen, auch vor dem Richter. Sie ist keine hochnäsige, arrivierte Anwältin, sie vertritt die Underdogs“, erklärte er.

Die deutschen Fans von Annette Frier und ‚Danni Lowinski‘ dürfen sich übrigens auch freuen: ‚Sat.1‘ lässt gerade eine zweite Staffel produzieren – die Serie begeisterte schließlich nicht nur die Amerikaner, sondern auch die Zuschauer hierzulande.

Schreibe einen Kommentar