Anne Hathaway muss Schmuck versteigern

Anne Hathaway musste nun einen großen Teil ihres Schmucks versteigern. Aber nicht etwa aus Geldmangel, sondern weil dies die Behörden veranlasst haben.

Ob Rolex oder Diamanten – Anne Hathaway muß ihren Schmuck abgeben

Anne Hathaway war vier Jahre mit dem Geschäftsmann Raffaello Follieri liiert. Sie wollten sogar heiraten. Doch dann trennte sich die Schauspielerin von ihrem Lebensgefährten. Kurz darauf wurde Raffaello Follieri vom FBI festgenommen. Die Geschäfte des gebürtigen Italieners waren nämlich höchst illegal. Er wurde wegen des Verdachts auf Geldwäsche, Betrugs und Unterschlagung angeklagt und schuldig gesprochen. Nun sitzt Follieri für vier Jahre hinter Gittern. Zurück bleiben viele Personen, die um ihr Geld betrogen wurden.

Auch Anne Hathaway hat die Verhaftung ihres Ex-Freundes schwer getroffen. Zwar war die 27 jährige zu diesem Zeitpunkt schon von Raffaello getrennt, dennoch muss die Enttäuschung groß gewesen sein, dass sie einem Verbrecher vertraut hat.

Nun haben die Behörden alle Geschenke, die Follieri Hathaway gemacht hat, von der Schauspielerin zurückverlangt. Darunter eine 25.000 Dollar teure Rolex und Diamanten. Die Stücke sollen versteigert werden. Der Erlös soll den Opfern von Raffaelo Follieri zu Gute kommen.

Auch wenn Anne Hathaway den Schmuck und die Geschenke ihres Ex- Freundes sicher zu schätzen wusste, ist es vielleicht auch gut, alle Erinnerungen an diesen Mann abzugeben. Denn Schmuckstücke, die durch Geld aus kriminellen Machenschaften bezahlt wurden, möchte wohl kaum einer in seinem Schmuckkästchen haben. Anne Hathaway kann nach der Versteigerung das Kapitel zu Raffaello Follieri endgültig schließen.

Foto: annehathawayfan.com

Schreibe einen Kommentar