Angelina Heger im Karrie-Glück

Angelina Heger hat ihre Liebespleite verarbeitet und startet lieber – mit ein bisschen Glück – ihre TV-Karriere. Die Bachelor-Zweite will berühmt werden und ihren ganz eigenen Weg gehen. Im Moment stehen die Zeichen dafür gar nicht so schlecht. Wir werden sehen, ob sie sich tatasächlich dauerhaft durchsetzen kann.

Ein Röschen für Justin: Angelina Heger mit Justin Timberlakes Wachs-Double

Weil der Bachelor ihr nicht die letzte Rose überreichte, arbeitet Angelina Heger – wie fast alle Möchtegern-Promis, die an RTL-Trash-Formaten teil nahmen – verbissen an einer TV-Karriere. In der Staffel gab sie die Zicke und Eifersüchtige, die mit gebrochenem Herzen nach dem Finale zurückbleibt.

Mit „klatsch-tratsch.de“ verarbeitete Heger, die immer wieder beteuert, echte Gefühle für den Bachelor empfunden zu haben, ihre Liebespleite. So habe sie sich von Christian Tews beim Finale eine Reaktion gewünscht „die man irgendwie verstehen kann“. Bis zur letzten Minute hatte er ihr das Gefühl gegeben, seine Favoritin zu sein. Eine kleine private Rache gönnte sich die Verschmähte: „Hey ihr Lieben“, schrieb Angelina auf Facebook.

„Wie ihr sicherlich wisst, hat mir Christian bei meinem Homedate eine Jacke zum Kuscheln geschenkt. Diese Jacke möchte ich nun für einen guten Zweck versteigern.“ Mit der Versteigerung schloss Angelina ihre Bachelor-Geschichte endgültig ab und konzentriert sich auf öffentliche Auftritte. Jüngste Aktion: Bei der Eröffnung der Sonderausstellung „Herzensbrecher“ bei „Madame Tussauds“ in Berlin überreichte sie Männern aus Wachs Rosen. Von diesen „starren“ Gesellen hat sie wenigstens keine Abfuhr bekommen!

Foto:
highgloss.de

Schreibe einen Kommentar