Ammerländer Parklandschaft: Aktivurlaub mit Blokart

Aktivurlaub in der Ammerländer Parklandschaft – Schonmal Blokart gefahren? Im Nordwesten Deutschlands, zwischen Oldenburg und Leer, liegt das Ammerland. Im Herzen der Region befindet sich das Zwischenahner Meer – eines der attraktivsten Segel- und Surfreviere Norddeutschlands.

Ammerländer Parklandschaft – Hart am Wind auf der grünen Wiese

Der parkartige Charakter der Landschaft entsteht durch die Anpflanzungen der über 350 Baumschulen, die auf einer Fläche von 2.600 Hektar Formgehölze, Immergrüne, Rhododendren, Freiland-Azaleen und Bäume aller Art heranziehen. In diesem grünen Paradies wurde in Wiefelstede im Ortsteil Conneforde die erste und einzige Blokart-Anlage Deutschlands eröffnet. Das Blokart – ein sogenannter Landsegler – ist 1,90 Meter lang, 1,50 Meter breit und wiegt etwa 30 Kilogramm. Es besteht aus einem unverkleideten Rohrrahmen, Mast, Segel und drei Rädern. Damit kann man schnell über eine grüne Wiese segeln.

Los geht’s – ganz ohne Segel-Vorkenntnisse

Das Landsegeln ist keine komplizierte Angelegenheit. In nur fünf Minuten kann jeder Anfänger ins Rollen kommen, Segel-Vorkenntnisse sind nicht nötig. Einzige Voraussetzung für das Abenteuer ist Wind: Mindestens drei Windstärken sind nötig, um das Blokart in Bewegung zu setzen. Der Sport ist für Kinder, Erwachsene und sogar für Menschen mit Behinderungen geeignet, weil die physische Belastung gering ist. Die Anlage in Wiefelstede hat die Größe von drei Fußballfeldern. Für Urlaubsgäste im Ammerland empfiehlt sich die Buchung eines Schnupperkurses. Nach einer kurzen Einweisung und Sicherheitserklärung kann unter Anleitung auf dem Parcours selbstständig gefahren werden. Die Kosten betragen 20,00 Euro für 45 Minuten.

Kletterspaß und Fußballgolf

Direkt neben der Landsegleranlage befindet sich der Kletterwald “Forest 4 Fun”. Acht Parcours garantieren Kletterspaß in allen Schwierigkeitsgraden. Für Freunde des runden Leders ist der benachbarte Fußballgolfplatz genau das Richtige. Bei diesem Sport – einer Kombination aus Fußball und Golf – geht es darum, den Ball mit dem Fuß mit möglichst wenigen Schüssen einzulochen.

Alle Infos zum Aktivurlaub gibt es unter www.ammerland-touristik.de und unter Telefon 04488-563000.

Foto:
djd/Ammerland-Tourist-Information/Olaf Buhl

Schreibe einen Kommentar