Alexandra Popp liebt gutes Styling

Alexandra Popp fällt nicht nur durch ihre Fußballkünste auf, sondern auch durch ihr Styling. Sie liebt es sich gut zu schminken und selbst wenn Alexandra Popp nur kurz vor die Tür geht – der Look, das Make-up muß stimmen!

Gut geschminkt ist halb gewonnen: Alexandra Popp liebt gutes Styling

Alexandra Popp schminkt sich nicht nur für den Fußballplatz, sondern auch wenn die 20-Jährige morgens zum Bäcker geht. Das sagte die Fußballerin, die nun auch bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland mitspielt, in einem Interview mit dem Magazin des “Kölner Stadt-Anzeiger” (Samstagsausgabe) und fährt fort: “Ich fühle mich so einfach wohler”. In der Mannschaft gebe es aber noch mehr “Püppchen”, wie sie das nennt.

Allerdings stehe der Fußball immer im Vordergrund. “Wir machen uns ja auch während des Spiels nicht die Haare und denken: Oh Gott, meine Frisur!” Alexandra Popp ist sich im Klaren darüber, dass sie Vorbildfunktion für viele junge Mädchen hat. Extra schön macht sie sich für die Zuschauer aber nicht.

“Es ist einem schon bewusst, dass auf einen geschaut wird, aber sich deswegen großartig aufzupimpen, sag ich jetzt mal – das mache ich nicht.” Von dem Design ihrer Sportkleidung, das in diesem Jahr zum ersten Mal eine Frau übernommen hat, ist sie bedingt begeistert. “Ich finde die Trikots echt schön. Die Hosen sind sehr gewöhnungsbedürftig, gerade durch diesen breiten Bund.”

Foto:
DFB/Fifa

Schreibe einen Kommentar